Malteser Fausttheater Hamm

Sie sind hier: Wir über uns

Von uns, über uns

Unser Theater, ursprünglich entstanden in der „Schule im Heithof“ in Hamm, wurde schnell immer eigenständiger und erfolgreicher. Es kamen Jugendliche von anderen Hammer Schulen sowie Auszubildende und interessierte junge Erwachsene dazu.

Zwei Lehrer, die einen Haufen Theaterpädagogik und natürlich auch Liebe zum Theater mitbringen, übernahmen die Leitung.

Dieses Theater fand unter dem Dach der Malteser ein neues Zuhause. – Und das Unternehmen wurde ein Erfolg, erst klein und beschaulich, dann immer größer und erfolgreicher! Größenwahnsinn erreichten wir allerdings nie. Gott sei Dank! Aber der Abstand wurde manchmal knapp!

Und wir stellten fest: Theater bringt Engagement auf allen Gebieten! Weiterkommen in der Schule und im Beruf, positiv verändernde Aspekte in der privaten Lebensgestaltung und intensivere Wahrnehmung des Lebens.

Doch schon ein wenig wahnsinnig war es allerdings, als wir 2006 in Bochum für unsere „Romeo und Julia im Nationalsozialismus“-Interpretation den Sonderpreis des Intendanten Elmar Görden bekamen.

Und dann ging es erst richtig los: Aufregend viele Engagements  in  unserer  Herkunftsstadt  Hamm,  in  der Fachhochschule Münster, Auftritt auf dem Katholikentag in Osnabrück, Auftritte in Wismar, in Potsdam, in Solingen, in Werl, in Warendorf, in Bielefeld und demnächst geht es nach Ahlen, nach Soest, nach Minden, nach Mainz und als besondere Höhepunkte im Jahr 2010 unser Auftritt bei den „Faustfestspielen“ in Knittlingen (Stuttgart) und beim Kirchentag 2010 in München.

In den mittlerweile acht Jahren, die wir zusammen sind, haben wir sieben große und drei kleinere Theaterstücke auf die Bühne gebracht:

  1. „Dr. Faustus“ (1)
  2. „Das Leben der Greta Bünichmann“
  3. „Romeo und Julia im NS“
  4. „Jedermann – der mit dem Tod tanzt!“
  5. „Was wir euch schon immer mal sagen wollten!“
  6. „Spectaculum-Flower-Powerus“
  7. „Madame Rosa“
  8. „Dr. Faustus“ (2)
  9. „Denn sie wissen doch was sie tun!“
  10. „Luther kommt!“
  11. „Der widerspenstigen Zähmung“

In allen Fällen: „UNSERE  EIGENEN  TEXTE!“ – Dazu schrieben wir ein gesellschaftspolitisches Kabarett sowie zwei Satiren (auf die Modebranche und auf die Hippiezeit)

Ein weiteres Merkmal von uns:

Wir kommen mit unserem Theater zu den Zuschauern, d.h. wir treten überall auf. Kein Spielort ist uns fremd, ob Teppichgeschäft, Gefängnis, Stadtfest, große oder kleine Theaterbühne, Kirche, Klosterinnenhof, Kirchturm, Gymnasium, Fabrikhalle...- wir spielen, wo sie wollen!

Sie haben einen Auftritt für uns? Sie wollen uns spielen sehen?

Infos, Kritiken und weiteres Material schicken wir Ihnen gerne zu!

Bitte mailen sie uns: hagen@malteser-fausttheater.de, lueffe@malteser-fausttheater.de